Ayurvedisches Frühstückskompott

Sep 1, 2016

Auch wenn dieser Spätsommer uns noch mit herrlich warmen Tagen verwöhnt, ist es nun Zeit, uns auf den Herbst und die kühlere Jahreszeit vorzubereiten. Das gilt auch und vor allem für die Ernährung.

In den feurigen Sommermonaten mag unsere Verdauung es uns verzeihen, wenn wir hauptsächlich „kühle“ Nahrung zu uns nehmen – Salat, Smoothies, Tomaten mit Mozzarella … nun aber sollten wir darauf achten, uns wieder wärmende Energie zuzuführen, um dann nicht in ein paar Monaten fröstelnd durch den Winter zu laufen und zu spüren: Wir haben zu wenig Substanz gespeichert.

Kurz: Es ist wieder Zeit für warmes Frühstück! Und vor allem für Frühstück mit Ingwer und wärmenden Gewürzen!

Fruchtig-wärmende Breie in allen Variationen sind von Herbst bis Frühling mein Standardfrühstück. Die Inspiration für diese besonders leckere Kreation stammt von Gudrun Inreiter, die ihre Gäste am Stierbauerhof mit derlei Köstlichkeiten verwöhnt.

Du kannst dieses Kompott als Frühstück mit Haferporridge, gekochter Hirse, Quinoa, Amaranth oder Polenta kombinieren, oder es als Dessert nach einer Hauptmahlzeit genießen.

~ ZUTATEN für 2 Frühstücks-Genussspechte:

1 reife Banane

1 Apfel oder anderes Obst der Saison

1 Stückchen Ingwer

1-2 TL Kokosöl

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Zimt

2 Stücke Stern-Anis im Ganzen

1/2 Handvoll Rosinen

3 entsteinte Datteln

1/2 Handvoll Walnüsse

nach Belieben etwas Kokosmilch

~ ZUBEREITUNG:

Banane und Apfel in kleine Stücke schneiden, Ingwer schälen und fein schneiden, auch die Datteln in kleine Scheibchen schneiden, und die Walnüsse grob hacken. Nun erwärmst du das Kokosöl in einem Topf, gibst Ingwerstücke, Kurkuma, Zimt und Sternanis hinein und dünstest alles kurz an.

Hmmm, wie das duftet!

Nun flugs das Obst dazugeben, kurz mitdünsten und mit ein wenig Wasser aufgießen. Rosinen, Dattelstücke und Nüsse hinzufügen und das ganze ein paar Minuten vor sich hinsimmern lassen.

Wer das Kompott noch ein wenig gehaltvoller haben möchte, verfeinert es zum Schluss mit einem Schuss Kokomilch.

Milde Süße, gepaart mit wohliger Wärme – was für ein Genuss! Wenn du magst, nimm dir nach dem Essen noch ein wenig Zeit und leg deine Hände auf deinen Bauch. Spürst du die Wärme in deiner Körpermitte?

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin: Stay true!