Die Aura aufladen und dein Energiefeld stärken

Okt 22, 2016

Hast du manchmal das Gefühl, dass dir im Laufe des Tages immer mehr Energie verloren geht und du am Abend ausgelaugt bist?

 

Merkst du, dass du irgendwie zu „durchlässig“ bist, zu viel aufnimmst von anderen Menschen oder deiner Umgebung, dich aussaugen oder runterziehen lässt?

Dann ist diese Übung genau das Richtige für dich!

Sie hilft dir

~ deine Aura aufzuladen und dein Energiefeld zu stärken

~ dir deines Energiekörpers und seiner Grenzen bewusst zu werden

~ dich mit Himmel und Erde zu verbinden und dein Kraftfeld mit ihrer Energie zu harmonisieren.

Ich mache diese einfache Übung gerne am Morgen, um schon mal zu spüren, wie stark – oder schwach – mein Energiefeld gerade ist, und um es zu stärken, damit ich im Laufe des Tages nicht unnötig Energie verliere. Sie ist aber auch für zwischendurch eine schönes Ritual, um sich des eigenen Energiekörpers bewusst zu werden, ihn zu schützen und zu nähren!

Im Kundalini Yoga wir die Aura – das elektromagnetische Feld, das den ganzen Körper umgibt – übrigens als achtes Chakra bezeichnet. Die Aura ist wie eine Hülle aus Energie, die mit schimmerndem Licht jeden Teil des Körpers umgibt. Sind alle sieben Hauptchakras im Gleichgewicht, dann ist dein Energiefeld stark und seine Hülle gleichmäßig und glatt. Körperliche, seelische oder geistige Krankheiten zeigen sich als Lücken oder Einbuchtungen in der Oberfläche, Ausstrahlung und Glanz sind getrübt.

„Deine Strahlkraft hat mehr Macht, Negatives abzuwehen, als alles, was sich dein Gehirn jemand ausdenken könnte.“
~ Yoga Bhajan

Übrigens: Im Chakra Intensive Online-Kurs lernst du, wie du deine Chakras heilst und nährst und dadurch deine Ausstrahlung stärkst!

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin: Stay true!