Ich bin dann mal weg.

Warum? Darum.

Weil ich nicht Wein predigen und Wasser trinken möchte (oder so ähnlich 🙂 ).

Weil ich hier nicht immer wieder darüber schreiben möchte, wie wichtig Pausen sind, und dann selbst keine machen.

Weil ich nächstes Jahr 45 werde (und das auch noch am 4.5.!) und ein wenig müde bin von diesen viereinhalb Jahrzehnten hier auf Erden.

Nein, Moment mal. Ich bin nicht nur ein wenig, sondern sogar sehr müde! Ich bin müde, weil ich mich jahrelang um meine kleinen Stiefkinder gekümmert habe und um meinen … ähm … sagen wir mal, nicht ganz pflegeleichten ersten Mann 🙂 Dann um meinen zuckersüßen, aber auch nicht gänzlich pflegeleichten Herrn Sohn, und zwar ein Jahrzehnt lang als single mom. Dann mit gaaaaanz viiiiieeeeel Herzblut um die beiden Unternehmen, dich ich aufgebaut habe, und dann um meine Eltern, die mich – vor allem im vergangenen Jahr –  wirklich wirklich wirklich gebraucht haben.

Was soll ich sagen. Es war schön und erfüllend und lehrreich und intensiv, dieses Kümmern, dieses Großziehen, dieses Aufbauen, dieses DA SEIN für andere.

Aber jetzt will ich einfach mal nur DA SEIN – und das „für andere“ vorübergehend weglassen.

Deshalb: Pause. Selbstfürsorge. Zuerst abtauchen in die Rauhnächte, die ich so sehr liebe. Und dann … ich glaub es kaum … Abflug nach Thailand! Und zwar ganz alleine 🙂

Keine Yoga-Stunden, kein Blog, kein Newsletter. Kein Kümmern. Ein ganzes Monat lang.

Und ihr könnt euch sicher sein, meine Lieben: Ich werde euch vermissen wie verrückt!

Aber ich weiß ja, dass wir auch so verbunden sind. Und Ende Jänner bin ich wieder da und versorge euch mit frischen Inspirationen rund um Yoga, Schreiben und vor allem Lebensfreude und Selbstentfaltung!

Lasst es euch gut gehen!

In Verbundenheit

xoxo, Laya

PS: Manchmal erreichen mich Mails von euch mit Wünschen, worüber ich hier im Blog schreiben soll. Darüber freu ich mich jedes Mal wie eine Schneeprinzessin,  und ich greife die Themen, die euch beschäftigen, unglaublich gerne auf! Falls also auch du einen Wunsch an mich hast – scheue dich nicht, ihn an laya@layacommenda.com zu schicken!

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin viel Freude!