Shakti-Mudra: Finde deine innere Heimat

Jun 4, 2016

Wir alle fühlen uns hin und wieder einsam und verlassen. Und nicht immer ist dann jemand in der Nähe, der uns in den Arm nehmen kann. Zum Glück können wir uns selbst Geborgenheit schenken und uns mit unserer inneren Heimat verbinden. Diese Mudra unterstützt dich dabei!

Shakti Mudra hilft, mentalen und psychischen Stress loszulassen. Sie löst Spannungen im Beckenraum und lindert Ein- und Durchschlafschwierigkeiten.

Shakti Mudra – so funktioniert’s:

Die beiden kleinen Finger und die beiden Ringfinger berühren sich zart. Die Mittel- und Zeigefinger liegen locker über den Daumen.

Während du die Mudra hältst, verlängerst du die Ausatmung und erlaubst dem Atem, tief in deinen Beckenraum zu fließen.

Wenn du möchtest, stell dir eine mütterliche Göttin vor. Lass dich von ihr umarmen und wiegen, oder leg deinen Kopf in ihren Schoß. Lass dir von ihr Wärme, Geborgenheit und Trost schenken.

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin: Stay true!