Hebt die Laune und macht schlau: Süßes Bananenbrot

Mai 5, 2017

Süß, aber nicht zu süß. Unglaublich saftig. Und dieser Duft!

Dieses Bananenbrot ist ja eigentlich mehr ein Kuchen. Es schmeckt prima zum (Getreide-)Kaffee, pur oder mit einer dünnen Schicht Mandelmus darauf.

Und was es alles kann!

Es macht richtig satt, ohne den Blutzuckerspiegel in schwindelerregende Höhen zu treiben, was dann unweigerlich zum gefürchteten Absturz führt.

Es macht richtig glücklich, was an der Kombination aus Datteln, Bananen, Kichererbsen, Zimt und Vanille liegt. Datteln, Bananen und Kichererbsen enthalten Tryptophan, das unser Körper braucht, um das Glückshormon Serotonin herzustellen. Zimt und Vanille hellen die Stimmung auf.

Es macht richtig schlau. Walnüsse enthalten zwar ebenfalls Tryptophan, allerdings nur in geringen Mengen. Dafür liefern sie einen optimalen Mix aus Vitalstoffen und Fettsäuren: B-Vitamine, Lecithin, Cholin, Magnesium und Omega-3- Fettsäuren. Der aus Cholin und Lecithin hergestellte Botenstoff Acetylcholin sogt dafür, dass Informationen im Gehirn ausgetauscht werden. Walnüsse fördern daher unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

Na dann! Ran an den Kuchen … ähem … ans Brot 🙂

~ ZUTATEN für eine Kastenform voll Süßgenuss

4 sehr reife Bananen
80 g Sonnenblumenöl
40 g Dattelsüße
50 g Kichererbsenmehl
50 g Kokosmehl
10 g Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Messerspitze Vanillepulver
1 Handvoll Walnüsse

~ ZUBEREITUNG:
Zuerst heizt du das Backrohr auf 170 Grad Umluft vor. Dann zerdrückst du die Bananen gemeinsam mit dem Öl und der Dattelsüße.

 

Danach gibst du die beiden Mehlsorten, Backpulver, Zimt und Vanille dazu und mischt alles nochmal kurz durch. Dann die Walnüsse grob hacken und unter die Masse mischen.

 

Nun ab damit ins Backrohr! Insgesamt 50 Minuten reichen – aber schau nach ca. 40 Minuten mal nach, falls das Bananenbrot dann schon zu dunkel wird, deckst du es einfach für die restliche Backzeit mit Alufolie ab.

 

Und dann:  Genieß dein Bananen-Dattel-Walnussglück in vollen Zügen!

 

Die Inspiration für dieses Rezept stammt übrigens aus Tines veganer Backstube.

Big wild love, Laya

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin: Stay true!