[Yoga-Video]: Dynamische Chakra-Aktivierung

Jul 17, 2016

In diesem Video zeige ich dir eine einfache Möglichkeit, durch sieben Übungen die sieben Hauptchakras zu aktivieren und in Einklang zu bringen. Die Bewegungen in Kombination mit fokussierter Aufmerksamkeit auf das jeweilige Chakra bringen die Energie zum Fließen. Natürlich lassen sich ernsthafte Blockaden oder Defizite damit nicht sofort aus der Welt schaffen, aber wenn du diese Sequenz möglichst oft in deinen Tag einbaust, wirst du bald ihre energetisierende und ausgleichende Wirkung spüren!

Hast du Lust auf mehr Yoga-Videos? >> Dann klicke hier

Mit den Chakras ist es wie mit allem im Leben: Alles ist mit allem verbunden. Ändert sich in einem dieser „Energieräder“ etwas, hat das sofort Einfluss auf alle anderen Chakras.

Daher ist es gar nicht notwendig, immer an allen Chakras gleichzeitig zu arbeiten. Und umgekehrt müssen wir nicht immer mit genau den Chakras arbeiten, die blockiert sind – es hilft auch, die anderen zu harmonisieren und zu aktivieren.

Was auf jeden Fall nicht schaden kann, ist hin und wieder alle sieben Chakras in Einklang zu bringen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten: Durch eine Chakra-Meditation zum Beispiel, oder durch Tönen von Vokalen oder den so genannten Bija-Mantras (einzelnen Silben, die die Schwingung der Chakras aufgreifen und somit energetisch auf diese wirken).

Obwohl die Chakra-Energie etwas sehr Feinstoffliches ist, hat sie doch ganz konkret Einfluss auf unseren physischen Körper, zum Beispiel über unser Drüsen- und Nervensysten. Umgekehrt können wir auch durch körperliche Bewegung Einfluss auf unser Chakra-System nehmen.

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin viel Freude!