.st0{fill:#FFFFFF;}

2023: Intuition und innere Führung 

 Oktober 29, 2022

Haben dich 2022 Familienthemen beschäftigt, die nach Ausgleich im System gerufen haben? 

Hat es vielleicht auch in Sachen Geld und Finanzen einen Ausgleich in irgendeiner Form gebraucht? 

Ist es ein "Make or Break" Jahr für deine Beziehung(en)?

Hat dein inneres Kind laut "Hier! Kümmere dich bitte um MICH!" gerufen? 

Hat das Leben dich aufgerufen, dich mit deinen Wurzeln und deiner Herkunft zu beschäftigen? 

Hast du dich nach Ruhe und Geborgenheit gesehnt? 

Wunderbar, dann bist du auf der Welle der 6 gesurft, der Jahreszahl von 2022. 

Die Numerologie verrät uns viel über die universelle Qualität eines  Jahres - darüber, welche Themen sich zeigen werden. Sie hilft uns, einen guten Umgang damit zu finden, und diese Themen als Treibstoff für unsere Häutung, unsere Selbstentfaltung, unsere Metamorphosen zu nutzen, statt uns von ihnen ausbremsen zu lassen. 

Universell gesehen steht uns 2023 ein 7-er Jahr bevor. Das bedeutet, dass wir uns viel mit den Themen Spiritualität und Sinn auseinandersetzen werden - mehr dazu weiter unten!

Was DEIN 2023 wirklich für dich bereithält, hängt vor allem von deiner persönlichen Jahreszahl ab. Wie du sie berechnest und deine besondere Kombination aus universeller und persönlicher Jahreszahl nutzt, verrate ich dir bei Rauhnächte 3.0 - dem einzigartigen Rauhnächteprogramm, in dem Science auf Soul trifft und sich die Wirkung aus Psychologie und Magie potenziert!

>> klick hier, um dich für Rauhnächte 3.0 anzumelden


Also - was erwartet uns 2023? 

Sehnsucht nach Rückzug und Stille

In einem 7er-Jahr kann uns die Welt schnell mal zu laut und zu schrill werden. Wir sehnen uns nach Rückzug und Ruhe und wollen uns in der Stille mit uns selbst auseinandersetzen. Themen aus der Vergangenheit tauchen auf, die nochmal ein Hinschauen, eine neue Perspektive, eine (Er-)Lösung brauchen. 

Wichtig ist, dass wir diesem Bedürfnis Raum geben und diesen Raum auch anderen Menschen gegenüber einfordern. Grenzen setzen ist also wieder mal gefragt! 

"Es ist viel klüger, du entziehst dich von Zeit zu Zeit deinen Beschäftigungen, als dass sie Dich ziehen und Dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst. Du fragst, an welchen Punkt? An den Punkt, an dem das Herz anfängt, hart zu werden."
Bernhard von Clairvaux

Gleichzeitig dürfen wir hier auf eine gute Balance achten: Wenn wir uns zu sehr zurückziehen, drehen wir uns mit unseren Gedanken im Kreis. Wir brauchen auch das DU und das WIR, um neue Perspektiven zu gewinnen und uns selbst zu erkennen!


Intuition und innere Führung

In einem 7er-Jahr werden wir eingeladen, unsere intuitiven Fähigkeiten wachzurufen und unserer inneren Führung zu vertrauen. 

Klingt ein bisschen scary für die Kontroll-Freaks unter uns - I know 😉

Aber wir wissen ja, wohin es führt, wenn wir unsere intuitiven Eingebungen ignorieren ...😛
Zugang zu unserer Intuition zu bekommen, setzt voraus, dass wir uns Momente des Innehaltens schenken, in denen wir aus dem Trubel des Alltags aussteigen. Dafür brauchen wir eine regelmäßige Praxis - sei es Meditation, Tanz, stille Bewegung in der Natur, oder intuitives Schreiben ... all das begünstigt, dass wir unsere leise, weise innere Stimme hören. 


Höherer Sinn

Ging es im 6er-Jahr vor allem um die emotionale Ebene, um unsere Beziehungen und unsere "irdischen" Wurzeln, so drängt es uns im 7er-Jahr nach Transzendenz. Wir wollen den HÖHEREN Sinn in unseren Erfahrungen finden, ihn aus einer größeren Perspektive erkennen. Hier können uns Meditation und Gebet, Journaling und das Lesen spiritueller Texte unterstützen. 

Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage, die wir gezwungen sind, müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen? Ob nicht unser Handeln selbst, wenn es später kommt, nur der letzte Nachklang einer großen Bewegung ist, die in untätigen Tagen in uns geschieht? Jedenfalls ist es sehr wichtig, mit Vertrauen müßig zu sein, mit Hingabe, womöglich mit Freude. Die Tage, da auch unsere Hände sich nicht rühren, sind so ungewöhnlich still, dass es kaum möglich ist, sie zu erleben, ohne vieles zu hören.“
Rainer Maria Rilke


Der materielle Erfolg darf warten

Ein 7er-Jahr ist nicht unbedingt eines, in dem materieller / finanzieller Erfolg im Mittelpunkt steht. Wie gesagt: Deine PERSÖNLICHE Jahresqualität überlagert sich mit der universellen, hast du also zum Beispiel ein persönliches 8er-Jahr, dann kann das Thema Geld sehr wohl eine große Rolle spielen!

Universell gesehen steht in diesem Jahr aber die spirituelle Dimension des Lebens im Vordergrund. Wir dürfen uns entspannen und vertrauen, dass die weltlichen Dinge alle einen guten Lauf nehmen werden, dass für uns gesorgt ist, und dass die Zeit kommen wird, in der wir uns wieder vermehrt auf die materielle Ebene fokussieren. 

Übrigens: Sie kommt sogar sehr bald - 2024 nämlich, wenn wir eine universelle 8er-Welle surfen 😉


Die transformative Kraft der "Sieben"

Im 9er-Zyklus der Numerologie wechseln sich die Qualitäten gerader und ungerader Zahlen ab. 

Ungerade Zahlen (1,3,5,7,9) haben immer eine dynamische Qualität, in der ein Neubeginn, eine neue Perspektive, das Potenzial von Transformation steckt. 

Bei geraden Zahlen geht es eher um Verbindung, um Ausgleich, um Integration. 

Wir dürfen im 7er Jahr also damit rechnen, dass durch die spirituelle Qualität dieser Zahl eine neue Perspektive entsteht, die unsere Zukunft in neue Bahnen hebeln kann, ohne dass in der materiellen Welt schon viel davon sichtbar wird. 

"Ask for what you want and be prepared to get it." 
- Maya Angelou


Nutze die Zeit zwischen den Jahren! 

Die Rauhnächte werden nicht umsonst als "Zeit zwischen den Jahren" bezeichnet. Wenn sich dieses Zeitfenster zwischen 21. Dezember und 6. Januar öffnet, sind die Wände zwischen den Welten dünner als sonst. Du bist offener für Eingebungen, und deine intuitiven Kräfte sind viel wacher.

Voraussetzung ist allerdings, dass du dir bewusst Zeit nimmst, um das Alte zu verabschieden und dich auf das Neue einzuschwingen. Mehr noch: In dieser Zeit ist es viel einfacher als sonst, die Weichen für deine Zukunft zu stellen und dein Leben genau so zu gestalten, wie es deiner Essenz entspricht! 

"Your life is the manifestation of your dream; it is an art, and you can change your life anytime that you’re not enjoying the dream." - don Miguel Ruiz

Bei Rauhnächte 3.0 findest du eine einzigartige Mischung aus Science and Soul, Psychologie und Magie. Wir nutzen das uralte Wissen der Numerologie und wirksame Rituale an den Schwellentagen ebenso wie wissenschaftliche Methoden aus Positiver Psychologie, narrativem Coaching und DEEP JOURNALING. 

So stellst du bewusst die Weichen für dein 2023 und darüber hinaus - und schenkst dir selbst mit deinem Rauhnachtstagebuch einen zuverlässigen Kompass für das neue Jahr! 

ÜBRIGENS...

In meiner Arbeit lege ich sehr viel Wert auf ein wissenschaftliches Fundament. 

Ich weiß aber auch, dass nicht alles, was sich zwischen Himmel und Erde abspielt, mit wissenschaftlichen Methoden messbar und  mit dem Blickwinkel westlicher Wissenschaften erklärbar ist.

 

"Science & Soul" - diese Mischung hat sich für mich bestens bewährt, und es gibt zwei Modelle, die sich sehr harmonisch mit westlicher Psychologie verbinden lassen: Numerologie und Chakra-Psychologie.


Meine persönliche Jahreszahl und mein Numeroskop zu kennen, hilft mir zu verstehen, worin meine Lebensaufgabe besteht, und was auf meinem Lebensweg gerade dran ist. 

 

Sooo esoterisch ist Numerologie übrigens gar nicht! Zahlensymbolik und Zahlenmystik spielen in verschiedenen Religionen und auch in Kultur- und Sprachwissenschaften eine Rolle. Auch zahlreiche  Psycholog*innen, Philosoph*innen und Mathematiker*innen haben sich mit wiederkehrenden Mustern und den Qualitäten bestimmter Zahlenkombinationen beschäftigt.

Buchtipps und Ressourcen:

LAya Commenda Schreiben Coaching


Wusstest du, dass du in der DEEP JOURNALING ACADEMY mit Stift und Papier dein Leben verändern und deine Träume verwirklichen kannst? 

Dich erwarten das Beste aus Positiver Psychologie und Schreibtherapie! 

 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Aktuelle Beiträge

Ordnen, Aufräumen, Reparieren, Loslassen: Die Sperrtage im Dezember
7 Tipps für dein Rauhnachts-Tagebuch

11/27/2022

Die innere Familie

Die innere Familie
Innere Erlaubnis statt Selbstsabotage: So erfüllst du deine Träume
>