Der „ICH BIN DA“ Flow

Jul 13, 2017

Die Körperhaltungen aus dem Yoga sind wie „geistige Imprints“ – sie übertragen ihre Qualitäten auf unseren Geist. 

Wenn wir Haltungen und fließende Bewegungen sowohl mit dem Atem als auch mit Affirmationen verbinden, wird diese Wirkung noch verstärkt.

Diesen Mechanismus macht sich dieser ICH BIN DA – Flow zunutze. Mit ihm entwickelst du Kraft und Selbstbewusstsein, Gechmeidigkeit und Präsenz.

Viel Freude beim Üben!

1. Den Atem fließen lassen

 

Ich bin da.

2. Einatmen

 

Ich nehme mir meinen Raum. 

3. Ausatmen

 

Ich verneige mich vor dem, was größer ist als ich. 

4. Einatmen

 

Ich öffne mich der Fülle. 

5a. Ausatmen

 

Ich wiege mich geschmeidig … 

5b. Einatmen

 

5c. Ausatmen

 

… im Fluss des Lebens 

6. Einatmen

 

Ich kehre zurück in meine Mitte. 

7. Ausatmen

 

Ich spüre meine Kraft. 

8. Einatmen

 

Ich bin frei. 

9. Ausatmen

 

Ich berühre die Erde. 

10. Einatmen

 

Ich stelle mich dem Leben. 

11. Ausatmen

 

Meine Hände sind die Werkzeuge meines Herzens. 

12. Einatmen

 

Mit meinem Sein verbinde ich Himmel und Erde. 

13. Ausatmen

 

Mein Kopf verneigt sich vor der Weisheit meines Herzens. 

14a. Atemleere

 

14b. Einatmen

 

Ich lasse mich von der Liebe leiten. 

15. Ausatmen

 

In der Ruhe sammle ich Kraft.

16. Einatmen

 

Mutig setze ich den nächsten Schritt.

17. Ausatmen

 

Ich öffne mich für neue Möglichkeiten.

17b. Einatmen

 

18. Ausatmen

 

In der Stille entfaltet sich mein ganzes Potenzial.

19. Einatmen

 

Ich wachse über mich hinaus.

20. Ausatmen

 

Ich bin da.

Den ICH BIN DA – Flow gibt’s auch als Video:

Big wild love, Laya

Anregend wie der erste Schluck Kaffee. Wohltuend wie die Morgensonne. Nährend wie eine Umarmung.

Jeden Sonntagmorgen ein Goldstück in deinem Email-Postfach!

Heyho, das hat geklappt! Wir hören uns nächsten Sonntag. Bis dahin: Stay true!