Layaversum

Yoga

Alles nur im Kopf?

Ich hatte einmal eine Yogalehrerin, die nicht nur superschlank und superflexibel, sondern auch super überzeugt davon war, dass das ihr eigener Verdienst sei. Dass sie einfach mit glücklichen Genen ausgestattet war, zog sie nicht in Betracht. Wir SchülerInnen...

mehr lesen

Immer sooo müde? Vielleicht hat deine Leber Schmerzen!

Die Müdigkeit sei der Schmerz der Leber, las ich kürzlich in einer Zeitschrift (*). Bang! Das saß. Plötzlich wurde mir sehr, sehr vieles klar. Bisher hatte ich zu meiner Leber keine besonders innige Beziehung. Sie ist ja auch ein eher stiller Zeitgenosse – wie so...

mehr lesen

Frauen, vertraut eurer Weisheit!

Es, ist, als würde ich eine Schicht nach der anderen ablegen. Eine Haut abstreifen, und dann die nächste. Eine Maske absetzen, und dann noch eine und noch eine. Auf meinem Weg zum Frau-Sein. Auf meinem Weg, eine Frau zu sein, die alles lebt, was zu ihrer Wahrheit...

mehr lesen

Geborgenheit pur- Balasana, die Stellung des Kindes

Für manche Yogis ist die Stellung des Kindes eher ein "Stiefkind". Man nimmt sie ein, um mal kurz eine Verschnaufpause einzulegen. Oder wenn der Hund einfach zu anstrengend wird. Oder kurz zwischendurch, um die Wirbelsäule zu neutralisieren. Dabei kann diese Haltung...

mehr lesen

Yoga – eine Liebeserklärung

Es war ein zarter, ein behutsamer Beginn, damals, vor mehr als zehn Jahren, als wir uns das erste Mal trafen. Und doch war es so etwas wie Liebe auf den ersten Atemzug. Ja, etwas in mir atmete auf. Mein Körper, zu dem ich damals bestenfalls eine Fernbeziehung führte....

mehr lesen

Chandra Bhedana – die Mondatmung

Chandra Bhedana ist eine wunderbare Möglichkeit, deine Mondenergie zu stärken. Der Mond steht für das Kühle, Passive, Empfangende, Entspannte und Weibliche. Diese Qualitäten sind der linken Körperhälfte und passend dazu der rechten Gehirnhälfte zugeordnet. "Chandra"...

mehr lesen

Asanas

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Mudras

Saraswati-Mudra: Inspiration und Kreativität

Sarasvati ist die hinduistische Göttin des Lernens, der Sprache, der Wissenschaften, der Künste, der Dichtung, der Literatur, der Schrift, der Weisheit, des Tanzes, des Gesanges und der Musik. Indem du dich mit dieser Mudra mit den Qualitäten der Sarasvati verbindest,...

mehr lesen

Mudra für Selbstakzeptanz

Selbstakzeptanz ist die Vorstufe zur Selbstliebe. Selbstakzeptanz bedeutet, dass wir aufhören, uns ständig selbst zu kritisieren oder uns anders haben zu wollen, als wir sind. Wir akzeptieren, dass wir menschliche Wesen mit Stärken und Schwächen, mit hellen und...

mehr lesen

Kundalini Yoga – ein Entwicklungsturbo

Meine erste Erfahrung mit Kundalini Yoga machte ich vor vielen Jahren während meiner Hatha-Yogalehrer-Ausbildung. Damals war ich sicher, dass dieser Yogastil nichts für mich ist. Mittlerweile hat sich meine Meinung aber um 180 Grad geändert, denn ich habe erlebt, dass...

mehr lesen

Shakti-Mudra: Finde deine innere Heimat

Wir alle fühlen uns hin und wieder einsam und verlassen. Und nicht immer ist dann jemand in der Nähe, der uns in den Arm nehmen kann. Zum Glück können wir uns selbst Geborgenheit schenken und uns mit unserer inneren Heimat verbinden. Diese Mudra unterstützt dich...

mehr lesen

Apana Mudra zum Entgiften und Entschlacken

Ich liiiiebe Mudras. Nicht nur, weil man damit so schön subtil die Energieflüsse harmonisieren kann. Sondern auch, weil ich mit diesen Finger-Übungen behaupten kann, ich hätte Yoga gemacht, auch wenn ich mal keine Lust hatte, auf der Matte rumzuturnen (was allerdings...

mehr lesen

Chakras

[Yoga-Video]: Dynamische Chakra-Aktivierung

In diesem Video zeige ich dir eine einfache Möglichkeit, durch sieben Übungen die sieben Hauptchakras zu aktivieren und in Einklang zu bringen. Die Bewegungen in Kombination mit fokussierter Aufmerksamkeit auf das jeweilige Chakra bringen die Energie zum Fließen....

mehr lesen

3 Wege, um dich mit deinen Dämonen zu verbünden

In einem meiner letzten Blogbeiträge habe ich über die sieben Dämonen geschrieben, die mit Blockaden in den sieben Hauptchakren in Verbindung stehen. Dämonen sind "energetische Wesen", die den natürlichen Energiefluss behindern. Dadurch kommt es zu Kraftlosigkeit,...

mehr lesen

Warum du dich mit deinen Dämonen verbünden solltest

Es gibt keine Kraft ohne Gegenkraft. Es gibt kein Licht ohne Schatten. Jede Qualität trägt auch ihr Gegenteil als Keim in sich. So ist es auch bei den Chakras. Jedes Chakra ist mit einer besonderen Kraft, einer speziellen Energiequalität verbunden. Dass man die...

mehr lesen

Malasana – Lass dich von der Erde tragen!

Eine liebe Yoga-Kollegin von mir sagte einmal, sie führe eine "Fernbeziehung" mit der Erde. Ich konnte das gut verstehen, denn auch ich habe gerne den Kopf in den Wolken und spüre den Wind der Freiheit in meinem Federkleid. Die Festigkeit und Trägheit der Materie habe...

mehr lesen

Virabhadrasana II – Sei die Heldin deines Lebens!

Virabhadrasana II ist eine meiner Lieblings-Yogahaltungen. Kaum ein anderes Asana verleiht so viel Mut, Verwurzelung, Kraft und Weitblick. Empfindest du deinen Alltag manchmal als langweilig - oder fühlst du dich überwältigt von all den Pflichten, Verantwortungen und...

mehr lesen

Love Food

Rotgrüne Power: Wildkräutersuppe mit Rote-Rüben-Chips

"Du isst Vogelnieren???" fragt Herr Sohn mit gespieltem Entsetzen. "Aber nein", antworte ich voller Ernst. "Mieren, mein Sohn. Mieren!" Vogelmieren gehören nämlich unbedingt in die Wildkräutersuppe. Wenn aber gerade keine zur Hand sind, tun es auch Brennesseltriebe,...

mehr lesen

Die Seele des Sommers: Rosmarin-Feigen-Cracker

Ich liebe Rosmarin über alles. Ich liebe ihn, weil er so robust ist und der größten Hitze und den sengendsten Sonnenstrahlen standhält. Ich liebe ihn, weil er, schon wenn man an ihm vorbeigeht,  einen derart würzigen Duft verströmt, als wäre er die Seele des...

mehr lesen

Auf Engelsflügeln durch den Tag: Quinoa-Porridge á la S.

Paradiesisch. Fein und warm. Ein wenig zurückhaltend, vornehm, das Gegenteil von aufdringlich. Irgendwie wollte mir nicht genau das richtige Wort einfallen - genau das Wort, das die spezielle Süße dieses warmen Frühstücks-Porridge einfängt. Also fragte ich Herrn Sohn,...

mehr lesen

Himmlische Feigencreme

In stressigen Zeiten meldet sich bei mir unweigerlich der Süß-Hunger. Mir die Nervennahrung gänzlich zu verbieten führt jedoch erfahrungsgemäß zum genauen Gegenteil - irgendwann bricht der Damm und die Schoko-Lade wird ratzfatz leer gegessen. Manchmal schleiche ich...

mehr lesen

Layas Ich-kann-gar-nicht-aufhören-Raw-Choc-Riegel

Ich kann mein Glück kaum fassen - neulich hat schon der zweite Bio-Supermarkt im Umkreis von 100 Metern von der yogalounge eröffnet. Ich sitze also quasi direkt an der Superfood-Quelle. Das hat allerdings nicht nur Vorteile. Denn die Versuchung ist groß. Da drüben -...

mehr lesen

Ruck-Zuck Fruchtigscharfe Tomatensuppe

Vergangene Woche: Barcelona. Ein kulinarisch-katalanisches Paradies!  Wider Erwarten gibt es dort eine überaus kreative und lebendige Vegan-Rawlicious-Clean-Eating-Szene mit einer großen Auswahl an tollen Lokalen und Restaurants (meine Favoriten: Teresa Carles mit...

mehr lesen

Happy habits

[Happy habits]: Achte auf deine Umgebung!

Mein rotes Meditationskissen liegt auf dem weichen Schaffell vor dem kleinen Altar in meinem Zimmer. Es wartet nur darauf, dass ich mich jeden Morgen darauf niederlasse.   Meine Yogamatte liegt ausgerollt mitten im Raum, Block, Gurt und ein duftendes...

mehr lesen

Mut ist immer trotzdem: 7 Wege zum Umgang mit Angst

Vor genau sechs Jahren habe ich mich selbstständig gemacht. Ich war Alleinerzieherin, hatte keine finanziellen Rücklagen und im Grunde keine Ahnung, was ich genau tun wollte. Nur dass ich anders arbeiten wollte als bisher - das wusste ich. Ich wollte mein Ding machen...

mehr lesen

10 Zutaten für eine glückliche Beziehung

 „Das habe ich noch nie erlebt“, sagt die junge Frau mit den blonden Haaren und den langen, gepflegten Fingernägeln. „Dass sich jemand so etwas in die Eheringe gravieren lässt!“ Sie grinst, ein wenig verlegen. Auch mein Geliebter grinst – und ich grinse mit. Klar war:...

mehr lesen

Hokus Pokus Fokus! So erreichst du deine Ziele

In den letzten Jahren habe ich tonnenweise Bücher darüber gelesen, wie man seine Ziele erreicht. Parallel dazu habe ich tonnenweise Bücher darüber gelesen, dass wahre Freiheit darin liegt, keine Ziele mehr zu haben und sich stattdessen ganz und gar dem Fluss des...

mehr lesen

Sei stolz auf das, was du nicht tust!

“I'm as proud of what we don't do as I am of what we do. - Ich bin genauso stolz auf das, was wir nicht tun, wie auf das, was wir tun." Ich kann nicht behaupten, dass ich ein großer Fan von Steve Jobs, dem 2011 verstorbenen legendären Mitgründer und langjährigen CEO...

mehr lesen

Lies das!

Geneen Roth: Fühle dich selbst und iss, was du willst

In meinen frühen Dreißigern - kurz nach der Geburt meines Sohnes und der Trennung von seinem Vater - , litt ich an einer Essstörung. Genau genommen an Binge Eating Disorder. Mindestens jeden zweiten Abend stopfte ich abwechselnd packungsweise Kekse und tütenweise...

mehr lesen

Liane Dirks: Sich ins Leben schreiben

„Wünsche sind die Erinnerungen, die aus unserer Zukunft kommen“ - mit diesem Satz hat Rainer Maria Rilke auf unvergleichliche Weise ausgedrückt, dass die Zukunft längst existiert und uns Botschaften ins Jetzt schickt – zumindest existiert ein Möglichkeitenraum, zu dem...

mehr lesen

Ulli Olvedi: Wie in einem Traum

Die Geschichte eines mutigen Mädchens, das in einem tibetischen Nonnenkloster zu einer wilden, weisen Frau heranreift.  Auf brutalste Art und Weise werden Mailis Eltern ermordet. Ihr kleiner Bruder stirbt aus Kummer über den Verlust. Nachdem sie aus ihrer tiefen...

mehr lesen

Noch eine Runde auf dem Karussell

Es gibt Bücher, da überkommt einen auf den letzten Seiten heftiger Abschiedsschmerz. Es ist, als müsste man sich von einem guten Freund trennen, der einen ein Stück des Weges begleitet, der einen getröstet, angefeuert und inspiriert hat. Und doch mischen sich Freunde...

mehr lesen

Hältst du es aus, das Glück?

Als der liebe Gott die ULPs verteilt hat, stand ich definitiv in der ersten Reihe und habe laut "Hier!" geschrien. Denn so sicher wie das Om in der Yogastunde kommt in jedem Urlaub ohne Herrn Sohn der Moment, in dem ich mir felsenfest einbilde, dass ihm ganz sicher...

mehr lesen

Big Magic: 7 Tipps für ein kreatives Leben

Es ist drei Uhr morgens. Plötzlich bin ich hellwach. In meinem Inneren tanzen die Worte, die Ideen sprudeln nur so. Mein Körper vibriert wie elektrisiert, mein Gehirn summt, als wäre es an eine Hochspannungsleitung angeschlossen. Wenn ich nicht sofort aufstehe und...

mehr lesen

Mindset Quickies

[Mindset Quickie:] Zartbesaitete brauchen mehr Rückgrat!

  Zuerst höre ich zwei Männer über einen gemeinsamen Arbeitskollegen sprechen. „Der hat so ein dickes Fell, dass er gar kein Rückgrat braucht“, sagt der eine. „Ja, stimmt der andere zu. "Das hält von allein ...“ Dann lese ich in dem grandiosen Roman Americanah von...

mehr lesen

[Mindset Quickie:] Wer nennt dich egoistisch?

  Egoistisch genannt zu werden ist sowas von AUTSCH. Zumindest für diejenigen, die – so wie ich – erst lernen mussten, für sich selbst einzustehen, ihre Bedürfnisse ernstzunehmen und gut für sich selbst zu sorgen. Wenn jemand mich heute egoistisch nennt, ist meine...

mehr lesen

[Mindset Quickie:] Dir soll es gut gehen!

  "Uuund?", frage ich und blicke in die Runde. "Warum genau ist es nicht nur unser Recht, sondern auch unsere heilige Pflicht, gut für uns selbst zu sorgen?" {Ich sage heilige und nicht verdammte Pflicht, weil ich die liebenswerten Damen, die sich zum Workshop...

mehr lesen

Aus Last mach Lust – und Schluss mit Frust!

Ich winde mich, ich drücke mich, und plötzlich habe ich ganz viele andere furchtbar wichtige Dinge zu tun. Ich schaue mir selbst dabei zu, wie ich Ausreden erfinde, wie ich nervös werde, weil der Termin immer näher rückt, und mir doch immer noch irgendwie vormache,...

mehr lesen

Laya & das Leben

Ist Selbstverwirklichung egoistisch?

  Om Namah Shivaya. Jeden Tag dasselbe Mantra, fünf Tage lang. An Tag 1 und 2 liebe ich es, an Tag 3 nervt es mich, an Tag 4 hasse ich es, und an Tag 5 liebe ich es wieder. Unter den 40 SeminarteilnehmerInnen sind NeurologInnen, PsychotherapeutInnen,...

mehr lesen

Warum du stolz sein musst, um deine Scham zu heilen

  Update: Das Buch über toxic shame, das ich im Artikel empfehle, gibt's auch auf Deutsch: John Bradshaw: Wenn Scham krank macht (Danke für den Tipp, Bettina!) Das Schlimmste war die Einsamkeit. Das Abgeschnittensein, die Isolation. Niemandem konnte ich erzählen, wie...

mehr lesen

Läufst du vor deiner Berufung davon?

  Wir schwammen in einem tiefblauen, sanften Meer. Wir ließen uns nebeneinander treiben, die kräftige, braungebrannte Frau und ich. Wir wagten uns weit hinaus, weit weg von den anderen und von unserem Boot, das in einer kleinen Bucht vor Anker lag. Ich vergaß meine...

mehr lesen

Rein in die Komfortzone!

  Warum wir das "Raus-aus-derKomfortzone"-Paradigma überdenken sollten Die Nächte sind eiskalt. Unter meiner warmen Jogginghose trage ich Ski-Unterwäsche, den Reißverschluss meines Schlafsacks ziehe ich jede Nacht bis unters Kinn hoch. Am Kopf trage ich eine...

mehr lesen

Göttliches Timing – so gehst du mit dem Flow

  Es riecht, wie es nur im Hinterhof eines Fastfood-Restaurants riechen kann: nach billigem Frittier-Öl, in dem jede Menge bemitleidenswerte Pommes und Fleischlaibchen geschwommen sind. Ich versuche, die Luft anzuhalten, aber mein Magen benimmt sich, als wäre er eine...

mehr lesen

Keine Angst vor Gefühlen: Your sadness is beautiful!

  Ich stand da, die nackten Füße auf dem Boden, rund um mich ausgelassen tanzende, fröhliche, bunte Menschen. Alle waren in Bewegung – nur ich nicht. Ich spürte Tränen in mir hochsteigen und wusste: Es hat keinen Sinn, sie hinunterschlucken oder unterdrücken zu...

mehr lesen

Schreiben

Drei Versprechen an dich selbst

  "Make a stronger commitment to yourself." Dieser Satz steht auf der ersten Seite eines Tagebuches (*), das ich vor vielen Jahren vollgeschrieben habe - zu einer Zeit, in der ich gerade erst aufwachte und mein Leben bewusst zu gestalten begann, anstatt zu tun, was...

mehr lesen

Sich schreibend neu entdecken

"Erstaunlich, welche Formulierungen, welche sprachlichen Bilder und ungewohnten Worte aus mir fließen können. Sätze, die mich tief berühren und eine Seite von mir offenbaren, die ich noch nie mit anderen geteilt habe." Obwohl Christina als Journalistin ein...

mehr lesen

Lass deinen Körper sprechen!

Es gab Zeiten, da war ich jedes Mal sauer auf meinen Körper, wenn er nicht so funktionierte, wie ich mir das vorstellte. Ich nahm es ihm übel, wenn er krank wurde, ich wollte ihm einfach nicht verzeihen, dass er mich regelmäßig mit Migräne quälte, und dass er nicht so...

mehr lesen

Liane Dirks: Sich ins Leben schreiben

„Wünsche sind die Erinnerungen, die aus unserer Zukunft kommen“ - mit diesem Satz hat Rainer Maria Rilke auf unvergleichliche Weise ausgedrückt, dass die Zukunft längst existiert und uns Botschaften ins Jetzt schickt – zumindest existiert ein Möglichkeitenraum, zu dem...

mehr lesen

3 Fragen, die dein Leben verändern könnten

Dieses Video ist die verkürzte Vision eines Beitrags, den ich für Petra Prosoparis' Vision Camp aufgenommen habe. Ich stelle dir darin drei Fragen, die du mit der Methode des Intuitiven Schreibens beantworten kannst. Danach findest du heraus, was die Essenz deiner...

mehr lesen

Die drei wichtigsten Fragen

Diese einfache Fragetechnik stammt aus  The Code of the Extraordinary Mind von Vishen Lakhiani. Mit ihr findest du heraus, welche Ziele und Visionen in deinem Leben wirklich wichtig sind - und bei welchen es sich nur um Scheinziele handelt. Vishen unterscheidet...

mehr lesen

Videos

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Meditationen

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Selbstliebe

Drei Versprechen an dich selbst

  "Make a stronger commitment to yourself." Dieser Satz steht auf der ersten Seite eines Tagebuches (*), das ich vor vielen Jahren vollgeschrieben habe - zu einer Zeit, in der ich gerade erst aufwachte und mein Leben bewusst zu gestalten begann, anstatt zu tun, was...

mehr lesen

Dich selbst verlieren – ist dieser Preis nicht zu hoch?

  Da bin ich im Paradies gelandet und fühle mich elend. Richtig, richtig, richtig elend. Alle hier haben lange Haare – auch die Männer. Außer die, die kahl rasiert sind. Die haben dafür einen langen Bart. Alle hier sind schlank, braungebrannt, wunderschön und...

mehr lesen

Wie sehr liebst du dich selbst? 20 Fragen

Ich erinnere mich noch gut an einen eiskalten und kristallklaren Wintertag – sieben oder acht Jahre muss das nun her sein. Ich war unterwegs von einem Termin in der Schule meines Sohnes Richtung Yoga-Stunde. Bei diesem Termin hätte ich irgendwelche...

mehr lesen

Gut für dich sorgen in schwierigen Zeiten

Über die hohe Kunst der Selbstfürsorge habe ich hier ja schon oft geschrieben. In schwierigen Zeiten, wenn kaum mehr etwas planbar ist und uns die Anforderungen des Lebens nur so um die Ohren fliegen, wird diese Kunst zur Königsdisziplin. Königinnen wissen nämlich,...

mehr lesen

Vergib dir selbst und werde frei!

In meinem Waschbecken wohnte eine winzige schwarze Spinne. Jedes Mal, wenn ich mir die Hände wusch und das Wasser höher stieg, krabbelte sie flink zum Beckenrand hinauf, um sich in Sicherheit zu bringen. Danach krabbelte sie wieder hinunter und machte es sich in ihrem...

mehr lesen

Leg deine Masken ab – das Wunder der Wahrhaftigkeit

„Was du alles schaffst! Ich bewundere dich!“ Ich lächle und sage Danke. Dabei würde ich meinem Gegenüber am liebsten ins Gesicht springen. Nicht weil ich diesen Menschen nicht mag oder weil ich etwas gegen Bewunderung hätte. Sondern weil ich dieses „Was du alles...

mehr lesen

Anregend wie der erste Schluck Kaffee.
Wohltuend wie die Morgensonne.
Nährend wie eine Umarmung.
 

Jeden Sonntagmorgen ein GOLDSTÜCK in deinem Postfach! 

Heyho, das hat geklappt :-) Schau gleich in dein Email-Postfach und bestätige deine Anmeldung!