Auf Engelsflügeln durch den Tag: Quinoa-Porridge á la S.

Feb 10, 2017

Paradiesisch. Fein und warm. Ein wenig zurückhaltend, vornehm, das Gegenteil von aufdringlich. Irgendwie wollte mir nicht genau das richtige Wort einfallen – genau das Wort, das die spezielle Süße dieses warmen Frühstücks-Porridge einfängt.

Also fragte ich Herrn Sohn, den Wortkünstler. Herr Sohn meinte: “Sanft wie Engelsflügel.” Bingo!

Die Inspiration für dieses Rezept stammt von meiner Kollegin S., die uns kürzlich beim Yoga-Brunch damit verwöhnt hat. Tatsächlich fühlte ich mich danach wie im siebten Himmel. Das lag natürlich nicht nur am Porridge, sondern auch an der schönen Yogastunde und all den wunderbaren Yoginis, die mit dabei waren!

Das Pseudogetreide Quinoa hat an sich schon eine gewisse Süße, dazu kommen noch Reismilch, Datteln und Äpfel.

Mit dem Ingwer sollte man allerdings ein wenig vorsichtig sein, damit seine Schärfe nicht zu sehr dominiert. Als Topping habe ich Kakaonibs, in Kokosöl geröstete Mandelsplitter, getrocknete Blüten und Mandelmus verwendet. Damit nicht nur die Geschmacksknospen, sondern auch die Augen etwas vom himmlischen Genuss haben!

~ ZUTATEN für zwei Himmelswesen

~ Eine Tasse (ca. 150g) Quinoa

~ die doppelte Menge Reismilch

~ ein kleines Stück Ingwer

~ ca. 6 getrocknete, entsteinte Datteln

~ ein Apfel

~ eine Prise Zimt

~ Kokosöl

~ Mandelsplitter

~ Kakaonibs

~ getrocknete Blüten

~ Mandelmus

Zuerst wäscht du den Quinoa gründlich, schneidest die Datteln und den geschälten Ingwer in kleine Stücke, schälst den Apfel und zerkleinerst auch ihn.

Dann kommt alles in einen Topf, Reismilch und Zimt dazu, kurz aufkochen lassen und auf kleiner Flamme ca. 25 Minuten lang köcheln lassen.

Nun das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Mandelsplitter darin goldbraun rösten. Mmmmmh, wie das duftet! Moment mal – ist da gerade ein Engel vorbeigeflogen? 😉

Nun verteilst du das Porridge auf zwei Schalen und gibst ihm mit dem Topping noch den letzten Schliff: Kakaonibs und Mandelsplitter darauf streuen, mit einem Klecks Mandelmus verfeinern und zu guter Letzt mit getrockneten Blüten garnieren.

Genießen und dann engelsgleich durch den Tag schweben – viel Vergnügen!

Big, wild love

Laya

PS: Kennst du schon den kostenlosen 7-Tage-Selbstliebe-Kurs? Darin erfährst du die sieben Geheimnisse der Selbstliebe und lernst tolle Tools kennen, mit denen du deinen Selbstliebe-Muskel trainieren kannst!

DAS MAGISCHE ZEITFENSTER

Kostenloser Online-Workshop

Nutze die 7 Rauhnachts-Geheimnisse

und werde zur Schöpferin deiner Zukunft!

You have Successfully Subscribed!